Knutt Strandläufer
                                                                                       DREAM BIG...WORK HARD...make it happen                                                                     

Wer steckt hinter Knutt   ?

Wer oder was ist ein Knutt und was hat das mit einem Rollstuhl zu tun?

Der Knutt ist ein gedrungener, etwa amselgroßer Vogel aus der Gattung der Strandläufer...so kann man es bei Wikipedia lesen.
Strandläufer...cool...das klingt nach Urlaub und Entspannung pur...stundenlang am Strand entlang, am liebsten barfuß durch den warmen Sand, das Wasser um die Füße plätschernd...Darf es ein bißchen meer sein?
Das Jahr 2020 hat uns allen einen Einblick gebracht, wie es ist, wenn das eben nicht so ohne weiteres möglich ist. Aber wie sich das anfühlt, wenn der Strand unerreichbar bleibt, weil so ein Hilfsmittel mit vier Rädern nunmal nicht für derartigen Untergrund gemacht ist, dieses Gefühl bleibt hoffentlich den meisten erspart.
Aber stopp...wir haben nicht vor zu jammern! Wir hatten in diesem Sommer einen wundervollen Urlaub in Polen, nur ein bißchen Strand wäre eben toll gewesen. Jetzt muß nur noch „unser Strandläufer“ fertig werden und dann soll das doch nächstes Jahr machbar sein.
Wir freuen uns über eure Ideen und Meinungen, konstruktive Kritik, Zuwendungen jeder Art und vor allem eurem Interesse an unserem Projekt. Teilt es gern weiter. Wir würden uns freuen, wenn es anderen Mut machen kann und sind für alle Fragen offen...


Mathias

Projektplaner, Konstrukteur, Motivator...kurz der Kopf und hoffentlich auch bald der Nutzer von Knutt:
48 Jahre jung, manchmal wortkarger Mecklenburger, liebevoller Vater von vier wundervollen Kindern, perfektionistischer Karosserie- und Fahrzeugbaumeister, handwerklicher Alleskönner, stolzer F5 Corpus VS Fahrer, vor allem aber trotz ALS das Leben liebend und voller Pläne und Ideen.

 

 

  


 


Bernd

der Metallbauprofi und Mann für die Schweißnähte...oder besser der Werkstattmeisterin den goldenen Zwanzigern, Familienmensch und kreativer Küchenallrounder, Schatzsucher und -finder, offen für die manchmal verrückten Ideen seines Onkels Mathias und einfach ein Typ, mit dem man Pferde stehlen kann.



Diemo

unser Stromer und zuständig für die technischen Fragen, für die ein gutes Abitur äußerst hilfreich ist
Millenniumskind, großer Lieblingsbruder, Clubgänger, Vorzeigestudent bei der DB ,in den Fußstapfen seines Papas, begnadeter Mopedbastler und dabei auch noch äußerst gutaussehend.






Claudia

technisch eher unbegabt, deshalb für Öffentlichkeitsarbeit und Finanzen abgestellt, ungeliebte Arbeitsschutzbeauftragte
Mittvierzigerin, überzeugte Leipzigerin, passionierte Kinderkrankenschwester, Dreifachmutter, Weltentdeckerin, an das Gute glaubend und die glückliche Frau an der Seite von Mathias.

und nicht zu vergessen die vielen Helfer im Hintergrund, allen voran Helga und Horst als fleißige Hauselfen, Jörg und Ralf die stets mit helfender Hand dabei sind!!!